Leitbild des CLV OÖ

Jahresnorm: Sonderschulleiter/innen

Stand: 1.9.2016

Tätigkeitsbereich A: 720 Stunden
Tätigkeitsbereich B: sinngemäße Anwendung der Bestimmung für Vor-, Nachbereitung, Korrektur
Tätigkeitsbereich C: keine Aufschlüsselung erforderlich!

Verringerung der Unterrichtsverpflichtung:

um 72 Jahresstunden für die Leitung,
um 54 Jahresstunden je Klasse und
um 27 Jahresstunden für jede Schülergruppe im GTS-Betreuungsbereich

Beispiel für Standardfall:

Klasse

Wochenstunden

 

1

16,5

Unterrichtsverpflichtung

2

15

Unterrichtsverpflichtung

3

13,5

Unterrichtsverpflichtung

4

12

Unterrichtsverpflichtung

5

10,5

Unterrichtsverpflichtung

6

9

Unterrichtsverpflichtung

7

7,5

Unterrichtsverpflichtung

8

6

Supplierverpflichtung

9

4,5

Supplierverpflichtung

10

3

Supplierverpflichtung

11

1,5

Supplierverpflichtung

12

0

Supplierverpflichtung

 

Leiter/innen Sonderpäd. Zentren:
Verringerung der Unterrichtsverpflichtung: zusätzlich
um 54 Jahresstunden für je 2 im Zuständigkeitsbereich des betreffenden SPZ liegende Klassen mit Kindern mit SPF an APS oder Unterstufe der AHS

Leiter/innen von Schulen mit mehr als 7 Klassen sind von der regelmäßigen Unterrichtserteilung befreit!

Für sonderpädagogische Zentren, die beim Bezirksschulrat angeschlossen sind, gilt Folgendes:

Verringerung der Unterrichtsverpflichtung des/der für die Erfüllung der Aufgaben herangezogenen Lehrers/Lehrerin um 36 Jahresstunden für je 5 im Bezirk zu betreuende Kinder mit sonderpädagogischen Förderbedarf. 
Werden mehrere Lehrer/innen für die Erfüllung dieser Aufgaben herangezogen, so gebührt die Verringerung der Unterrichtsverpflichtung nur im anteiligen Ausmaß.