04 Mai. 16 CLV bei Diözesanbischof Dr. Manfred Scheuer

files/uploads/gallery1/Bilder/DSC090051.jpg

Das Präsidium des CLV Oberösterreich war am 3. Mai 2016 zu einem Antrittsbesuch bei Diözesanbischof Dr. Manfred Scheuer.

CLV Landesobmann Präs. Fritz Enzenhofer präsentierte dem neuen Diözesanbischof den CLV, der sich sehr interessiert an der bildungspolitischen Landschaft Oberösterreich zeigte.

Ein sehr großes Anliegen war dem Bischof der Umgang mit den Flüchtlingskindern an den OÖ Schulen.
Er zeigte sich sehr erfreut darüber, dass die Flüchtlingskinder von Lehrer/innen und Mitschüler/innen sehr gut aufgenommen und betreut werden.

 

04 Mai. 16 Berliner Schulen suchen Lehrer - Jeder zehnte Bewerber kam aus Österreich

Am "Berlin-Tag" lud die Stadt Lehrer aus ganz Deutschland, Österreich und den Niederlanden ein- Über 300 Interessenten kamen ins Ludwig-Erhard-Haus.

Es war niemand Geringeres als der Landesschulratspräsident von Oberösterreich, Fritz Enzenhofer, der im Österreichischen Fernsehen über die Berliner Anwerbung von Lehrern aus Österreich sprach und Hannah Haider auf den Gedanken brachte, ihr Glück in Berlin zu versuchen: "Denn wir haben zu viele Lehrer", berichtete die 22-jährige Linzerin, als sie sich am Sonnabend beim Berlin-Tag über mögliche Einsatzorte informierte.

Lesen Sie mehr ...

26 Apr. 16 Impfempfehlungen

Die aktuellen PV-News des Zentralausschusses und der Lehrergewerkschaft APS OÖ enthalten Informationen zum Thema "Impfempfehlungen".

News9-1516.pdf

14 Apr. 16 Reiserechnungsformulare für Dienstreisen bis 31. 12. 2015

Auf Grund der Änderung in der Reisegebührenvorschrift müssen für Dienstreisen NACH dem 31. Dezember 2015 die aktuellen Reiserechnungsformulare von der Seite des LSR f. OÖ verwendet werden.

Für Diensreisen VOR dem 1. Jänner 2016 sind die alten Reiserechnungsformulare zu verwenden.

Hier finden Sie die alten Reiserechnungsformulare für Dienstreisen bis 31. 12, 2015

Reiserechnung_groß_2015        Reiserechnung_klein_2015 

 
Mitverwendung: Der Anspruch erlischt, wenn er vom Lehrer nicht innerhalb von sechs Kalendermonaten nach Ablauf jenes Monats, in dem der Anspruch auf Reisegebühren (Zuteilungsgebühr) entstanden ist, bei seiner Dienststelle geltend gemacht wird.

Einzeldienstreisen: Der Anspruch erlischt, wenn er vom Lehrer nicht innerhalb von sechs Kalendermonaten beginnend mit dem Monat, in dem das Ende der Dienstreise fällt, bei seiner Dienststelle geltend gemacht wird.